Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Hundephysiotherapie

- Damit mein Patient wieder mit allen 4 Beinen im Leben steht -

Physio (griech.)= Natur, natürlich, die natürlichen Lebensvorgänge betreffend.

Physiologie=Wissenschaft+Lehre von den normalen Lebensvorgängen

Physiotherapie= Naturheilbehandlung, Behandlung gestörter Körperfunktionen mit natürlichen Therapieformen,  beim Hund beschränkt auf die Gebiete Orthopädie, Traumatologie und Neurologie.

Ich setze die Physiotherapie bei Ihrem Hund ein:

-zur Schmerzlinderung !!!

-zur Verbesserung der Beweglichkeit (Muskeln,Sehnen,Bänder,Gelenke)

-zur Verbesserung der Muskelfunktionen und des Muskelaufbaus

-zum Konditionstraining

-zur Wiederherstellung, oder zumindest zur Annäherung an einen physiologischen Zustand (ein natürliches Gangbild)

-zur Verkürzung der Heilungszeit (vor-und nach OP), zur Optimierung der Heilung

-zur Erhaltung des gesunden Körpers (=psychische Wirkung auf ihren Hund)

-zur Vorbeugung bei Alterungsprozessen

-zum Erhalt oder zur Verbesserung des Erkrankungsstatus (z.B.bei Arthrose)

-zur Vorbereitung auf sportliche Aktivitäten (Agility...)

-als Atemtherapie bei Atemwegserkrankungen .

Anwendungsgebiete:

-Verschleißerkrankungen (z.B.Arthrosen)

-Skeletterkrankungen (z.B. Hüftgelenksdysplasie, Wirbelsäulenerkrankungen)

-Therapien vor+nach Operationen (z.B.Kreuzbandriss)

-Muskelerkrankungen (z.B.Verspannungen, Muskelatrophie, Muskelverkürzungen)

-Ödeme (Behandlung mit Lymphdrainage)

-Neurologische Erkrankungen (z.B. Bandscheibenvorfall, Lähmung)

-Koordinationsstörungen

-bei älteren Hunden zum Erhalt bzw. zur Verbesserung der Lebensqualität

-als Wellnessbehandlung für Ihren 4-beinigen Freund...